Kontrollfänge

Wiederfänge von juvenilen und adulten Waldkäuzen im Studiengebiet

Kontrollfänge

Im Untersuchungsgebiet werden nebst den Jungvögeln auch die Altvögel beringt. Trotz einer geringen Abwanderungs-Distanz der Jungvögel, konnte bis jetzt erst 5 als Nestlinge beringte Waldkäuze kontrolliert werden. Die Kontrollfänge der Altvögel sind alle innerhalb wenigen Kilometern erfolgt. Es wird angenommen, dass der Brutplatz innerhalb des Revieres gewechselt wurde. Auf Grund der Reviertreue gelingen immer wieder Kontrollfänge von Weibchen. Oft brüten die Weibchen wieder im selben Nistkasten, oder wechseln innerhalb des gleichen Waldstückes in einen anderen nahen Nistkasten. Alle hier aufgeführten Daten wurden nach der Beringung der Weibchen letztmals im Juni 2020 ergänzt und aktualisiert. In der Spalte "Tage" sind die Anzahl Tage seit der Beringung aufgeführt. In der Spalte "Distanz" ist die Dispersionsdistanz seit der Beringung dargestellt.

Kontrollfänge von juvenilen Waldkäuzen

Diese Waldkäuze wurden als juvenile Waldkäuze beringt und später beim Brüten kontrolliert. Die Dispersionsdistanzen sind eher klein und verdeutlichen, dass Ansiedlung in der nahen Umgebung erfolgt.

Nr. Beringung Kontrollen Kontrollfänge Tage Distanz
M020794 2017 2019 1 719 1.4 km
M031190 2017 2019 1 719 2.4 km
M014197 2015 2017 1 730 1.8 km
M014168 2014 2016 / 17 / 18 3 1460 5.1 km
896429 2012 2015 / 17 2 1808 7.3 km


Kontrollfänge adulter Waldkäuze

Diese Waldkäuze wurden beim Brüten beringt und später ein oder mehrmals kontrolliert. Die Bezeichnung (S) bedeutet Schlafplatz und (T) bedeutet Totfund. Die praktisch fehlende Dispersion verdeutlicht die hohe Standorttreue der Waldkäuze. Wurde ein Weibchen nicht jedes Jahr kontrolliert, kann dies mehrere Gründe haben. Es ist möglich, dass die Eulen in einem Jahr wegen schlechten Nahrungsangebot nicht gebrütet haben. Die Eulen bleiben aber trotzdem dem Revier treu und brüten in den Folgejahren wieder. Zudem kann es vorkommen, dass zwar gebrütet wird, aber das Weibchen nicht kontrolliert werden konnte. Vor allem bei grossen Bruten verlassen die Weibchen früh die Bruthöhle und können dann nicht mehr kontrolliert werden. Es besteht natürlich auch immer die Möglichkeit, dass die Eulen an einem mir unbekannten Ort gebrütet haben und somit keine Kontrolle erfolgte.

Nr. Beringung Kontrollen Kontrollfänge Tage Distanz
M039602 2019 2020 1 383 0 km
M006879 2018 2019 1 335 0 km
M031171 2017 2019 1 727 0 km
M031165 2017 2019 1 720 0 km
M031157 2016 2017 1 357 0.8 km
896442 2013 2016 / 17 / 19 3 1460 0.4
896404 2012 2012 (T) 1 166 0.3 km
M010690 2012 2013 / 14 2 760 0.5 km
M010695 2012 2013 / 14 / 16 / 18 / 20 5 2946 0 km
M010693 2012 2014 1 753 0 km
010691 2012 2012 / 16 / 17 / 19 4 2562 0.68 km
M010689 2011 2012 / 13 / 16 3 1591 0 km
M010678 2011 2012 / 13 / 14 3 1090 0 km
M010677 2011 2012 / 15 / 19 3 2915 0.5 km
M010679 2011 2017 1 2179 0 km
M010638 2009 2012 / 14 / 17 3 2892 0 km
M010636 2009 2012 / 14 2 1819 0.97 km
M010630 2008 2009 / 11 / 12 / 13 4 1796 0.8 km
M010631 2008 2009 1 363 0 km
M010601 2007 (S) 2007 1 63 1.2 km


Fotos von Kontrollfängen

Jeder Waldkauz hat eine eigene Gefiedermorphe und Musterung.